Gürtel-Prüfungen im Kickboxen

Am 28.03.2009, führte die Kickbox-Abteilung des TSV Freilassing die erste Gürtelprüfung dieses Jahres durch. Geprüft wurde nach den offiziellen Richtlinien und Regeln der WKA (World Kickboxing und Karate Association). Insgesamt nahmen 12 Schüler an der Prüfung teil, für 9 Schüler, darunter zwei weibliche Teilnehmer, war es die erste Gürtelprüfung im Kickboxen. Es war an der Zeit zu zeigen, was man in den vielen Trainingseinheiten über die Wintermonate gelernt hat.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind in Abhängigkeit der angestrebten Graduierung neben der sportlichen Reife unter Einhaltung der Wartezeit auch ein gültiger WKA-Paß, diverse Lehrgänge, Turnierteilnahmen und ein „erste Hilfe-Kurs“.

Vor der praktischen Prüfung mussten alle Sportler zunächst eine schriftliche Prüfung bearbeiten. Die Fragen bezogen sich u.a. auf den Verband WKA, das Regelwerk, den Notwehrparagraphen und verschiedene Kampftechniken.

Nach der Theorie wurde es dann im Praxis-Teil für alle richtig anstrengend. Geprüft wurde hier auf Kondition, Koordination, Ausweichbewegungen, Blocktechniken, Fausttechniken, Fußtechniken, Faust-Fußkombinationen und Partnerübungen mit Angriff-Konter-Techniken. Für die beiden Blau-Gurt-Anwärter stand dann noch Gerätetraining und 4 Runden Sparring zu je 2 Minuten in verschiedenen Stilrichtungen (Boxen, Kickboxen mit/ohne Lowkicks) auf dem Programm. Nach 3 anstrengenden Stunden wurden am Ende noch Übungen zur Fallschule und zur Selbstverteidigung geprüft.

Alle Schüler waren gut vorbereitet in die Prüfung gegangen, was sich auch im Ergebnis wiederspiegelte. Die drei Prüfer Markus Rosenegger und Ralf Vornehm (beide 2.DAN mit B-Prüferlizenz der WKA) und Bernhard Höglauer (1.DAN / C-Lizenz) waren mit den gezeigten Leistungen zufrieden und konnten allen Schülern den neuen Gürtel überreichen.

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com