Erfolgreiche WKA-Gürtelprüfung im Kickboxen

Vor kurzem führte die Kickbox-Abteilung des TSV Freilassing die erste Gürtelprüfung dieses Jahres durch. Geprüft wurde nach den offiziellen Richtlinien und Regeln der WKA (World Kickboxing und Karate Association).
Für 7 Schüler war es die erste Gürtelprüfung im Kickboxen. Unter den 4 Mädchen befanden sich auch die beiden jüngsten Teilnehmer im Alter von 9 Jahren.
An der Teilnahme ist jeder Schüler berechtigt, der bereits im Training seine sportliche Reife zeigte und die vorgeschriebene Wartezeit erfüllt hat. Weitere Voraussetzungen sind ein gültiger WKA-Pass und in Abhängigkeit der angestrebten Graduierung diverse Lehrgänge, Turnierteilnahmen und ein „erste Hilfe-Kurs“.
Zu Beginn der Prüfung mussten alle 9 Sportler zunächst eine schriftliche Prüfung bearbeiten. Die Fragen bezogen sich u.a. auf den Verband WKA, das Regelwerk, den Notwehrparagraphen und verschiedene Kampftechniken.
Im anschließenden praktischen Prüfungsteil wurden Kondition, Koordination, Ausweichbewegungen, Blocktechniken, Fausttechniken, Fußtechniken, Faust-Fußkombinationen und Partnerübungen mit Angriff-Konter-Techniken geprüft.
Für den einzigen Grün-Gurt-Anwärter stand dann noch 3 Runden Sparring zu je 2 Minuten in den Stilrichtungen Pointfight, Boxen und Kickboxen auf dem Programm. Nach 3 langen und kräftezehrenden Stunden wurden am Ende noch Übungen zur Fallschule und zur Selbstverteidigung geprüft.
Die beiden Prüfer Markus Rosenegger und Ralf Vornehm (beide 2.DAN mit B-Prüferlizenz der WKA)waren mit den gezeigten Leistungen zufrieden und konnten alle Schüler mit der neuen Graduierung auszeichnen.
Zum gelben Gurt: Verena Gramsamer, Stefanie Krinke, Balzar Jessika, Marisa Porriciello, Kogoi Florian, H. Rupert und Reiners Thomas. Zum orangen Gurt: Michael Kern. Zum grünen Gurt: Holger Krinke.

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com